Suche

the cups of life

Kategorie

Hochzeit

5 Tipps für den Hochzeitskleid-Kauf

Für viele Bräute ist es enorm wichtig, wie sie an ihrem großen Tag aussehen. Vor allem das Hochzeitskleid symbolisiert einen wahr gewordenen Mädchentraum. Mit den großen Erwartungen kommt aber auch ein hohes Risiko für Frust und Stress einher. Wie ihr hier nachlesen könnt, habe ich das alles schon hinter mir und möchte euch ein paar Tipps für einen entspannten Einkauf geben. Schließlich soll es ja Spaß machen. 🙂 Weiterlesen „5 Tipps für den Hochzeitskleid-Kauf“

Just Married! Wir haben geheiratet!

Naja, just married ist leider etwas gelogen. Wir sind nämlich schon seit Mai unter der Haube. 😉

Weiterlesen „Just Married! Wir haben geheiratet!“

Verlobt? Erstmal Hochzeitsbudget festlegen!

Er fällt auf die Knie, stellt die große Frage, steckt ihr den Ring an den Finger und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende…. Weiterlesen „Verlobt? Erstmal Hochzeitsbudget festlegen!“

Hochzeitsplanung: Teil 1 – Die richtigen Helfer

image

Eine Hochzeit zu planen kann unglaublich stressig sein. Wenn man mit Bräuten vor und nach ihrem großen Tag spricht, kann man vielleicht sogar nachvollziehen, wieso manche dieser Damen zur Bridezilla mutieren. Einer Braut, die aufgrund der Hochzeitsplanung zum regelrechten Monster wird.

Ich möchte die Planung meiner Hochzeit genießen und möglichst wenig Stress haben. Daher habe ich mir ein paar Helfer für die Vorbereitung besorgt, die euch vielleicht auch helfen könnten.

1. Die Trauzeugin

Bei der Wahl der Trauzeugin kann eine Braut gar nicht vorsichtig genug sein. Sie kann euch bei der Planung entweder voll untertützen oder euch mächtig im Weg stehen. Eine gute Trauzeugin sollte folgende Qualitäten mitbringen:

  • Sie kennt die Braut und ihren Geschmack sehr gut
  • Sie ist ehrlich (es ist egal, ob die Braut das Kleid liebt, wenn sie darin aussieht wie eine Presswurst, muss es ihr jemand schonend beibringen)
  • Sie gönnt der Braut ihren Tag und versucht ihr nicht die Show zu stehlen
  • Sie hat kein Problem damit sich um tausend Kleinigheiten zu kümmern (irgendwer muss ja die ganzen Gastgeschenke packen oder Einladungen frankieren…)

Ich habe das Glück, dass ich genau so eine Trauzeugin gefunden habe. Ich bin sicher, dass sie der Aufgabe gewachsen ist 😉 Um sie dafür perfekt auszustatten und weil es Spaß gemacht hat, habe ich hier ein Notizbuch „gebastelt“. Darin ist Platz für alle Notizen, Listen und Geistesblitze.

image

 2. Moleskine Passions Journal Wedding

Es hilft ungemein, wenn man alle wichtigen Infos zur Trauung, Feier usw. gebündelt an einem Fleck hat. Dafür kann man ein einfaches Notizbuch verwenden oder eines der vielen vorgefertigten Angebote nutzen. Ich habe mich für das Moleskine Passions Journal Wedding entschieden, das es leider nur auf englisch zu kaufen gibt.

Moleskine Passions Journal Wedding1
Yes I do!

Dies ist die erste Hochzeit, die ich plane, deshalb weiß ich natürlich nicht genau, woran ich alles denken  muss. Das Notizbuch hat 8 verschiedene Tabs, die einem eine gute erste Struktur für die Planung geben:

  1. Inspiration & Ideas
  2. Guests
  3. Ceremony
  4. Reception
  5. Flowers & Visuals
  6. Photos, Video, Music
  7. Notes
  8. Address Book

Ganz am Ende befindet sich das Bridal Book. Darin geht es auschließlich um das Styling für den großen Tag. Also das Kleid, Frisör- und Nagelstudio-Termine.

Moleskine Passions Journal Wedding6

Am besten gefällt mir die Timeline von 12 Monaten bis zum Hochzeitstag. Diese Timeline ist wirklich hilfreich, wenn man gar keine Ahnung hat was wann gemacht werden sollte.

Moleskine Passions Journal Wedding3

3. Checkliste

Klar, ich habe gewusst, dass so eine Hochzeit ne ganze Menge Arbeit ist. Aber an wie viele Kleinigkeiten man wirklich denken muss, war mir nicht bewusst. Das Verfassen einer Checkliste, mit allen Aufgaben in allen Bereichen, hat mir das Ausmaß der Aufgabe vor Augen geführt. Für die Einen mag so eine Liste überwältigend sein, da sie gar keine Ahnung haben, mit was sie anfangen sollen. Für mich hingegen ist es eine riesen Hilfe. Dadurch habe ich den ganzen Prozess, alle To-Dos und Besorgungen auf einen Blick. Das gibt mir die Gewissheit, dass ich nichts vergesse und dann an meinem Hochzeitstag nicht ohne Schuhe darstehe.  Erstellt man die Checkliste z.B. in einem GoogleDocs hat sie den weiteren Vorteil, dass verschiedene Personen auf sie zugreifen können. Dadurch kann die Arbeitsteilung, z.B. mit eurer Trauzeugin vereinfacht werden.

Ich arbeite immer noch an meiner Checkliste und finalisiere sie gerade. Aber wenn ihr daran Interesse hättet teile ich eine allgemeinere Form von ihr gerne mit euch! Habt ihr noch kleine Helfer, die euch bei der Hochzeitsplanung geholfen haben?

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: