Prof. Dr. Lothar Seiwert ist seit über 30 Jahren Europas ein Experte für Zeit- und Lebensmanagement. Millionen Menschen haben seine Bücher gelesen oder seine Vorträge gehört. Zu diesen Leuten gehöre auch ich, die eine nicht so geheime Obsession mit allen Zeitmanagement- und Organisationsthemen hat. *hust* Hier habe ich euch zum Beispiel Lothar Seiwerts zuletzt erschienende Buch „Die Tiger-Strategie“ vorgestellt und viele weitere Rezensionen um Thema befinden sich bereits in der Pipeline. Doch vorher durfte ich Herr Seiwert ein paar Fragen zum Thema stellen. Welche Frage hättet ihr gestellt?

Sie haben viele Bücher zum Thema Zeitmanagement geschrieben. Wie kamen Sie zu dem Thema und was hat Sie dazu inspiriert, sich über 30 Jahre damit zu beschäftigen?

Seiwert: Zeit ist der größte Engpass, den wir in unserem Leben haben, und das hat mich schon immer fasziniert. Als junger Management-Trainer in einem internationalen Konzern bekam ich dann „zufällig“ die Verantwortung für Zeitmanagement-Seminare aufs Auge gedrückt, wobei es für mich keinen Zufall gibt: „Zu-fall“ bedeutet nämlich: es „fällt“ dir „zu“, weil es „fällig“ ist. Und so wurde das Thema Zeit dann schließlich zu meiner persönlichen Lebensmission …

Welche Tools nutzen Sie für optimales Zeitmanagement? Bevorzugen Sie Papier und Stift oder digital?

Seiwert: Weitgehend Papier und farbige Stifte, wobei ich Daten, Dokumente, Kontakte etc. natürlich elektronisch organisiere und speichere.

Welches Ihrer Bücher würden Sie einem völligen „Anfänger“ auf dem Gebiet Zeitmanagement empfehlen?

Seiwert: Am besten natürlich alle ;-), aber der Klassiker ist nach wie vor „Das 1×1 des Zeitmanagement. Zeiteinteilung, Selbstbestimmung, Lebensbalance.“ Bald in der 40. (!) Auflage, gerade kürzlich komplett überarbeitet, aktualisiert und zu einem Drittel neu geschrieben, modern layoutet, findet der geneigte Anfänger auf 96 Seiten alles Wesentliche zu diesem Thema.

Welches Ihrer Bücher würden Sie jemandem empfehlen, der bereits gut organisiert ist?

Seiwert: Meinen anderen Klassiker „Wenn du es eilig hast, gehe langsam“, wo es neben anderem Lesenswertem um die Entwicklung und Formulierung der persönlichen Lebensvision geht. Sehr schön auch „Lass los und du bist Meister deiner Zeit. Mit Konfuzius entschleunigen und Lebensqualität gewinnen.“: Zeitmanagement im asiatisch-gelassenem Lebensbalance-Kontext. Und wer Storytelling und Tiere mag, natürlich meinen Spiegel-Bestseller „Die Bären-Strategie: In der Ruhe liegt die Kraft“, und ganz aktuell, weil in diesem Jahr erschienen: „Die Tiger-Strategie. Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient.“ (www.Tiger-Strategie.de) – mit wunderschönen Fotos illustriert.

city-people-walking-blur

Was ist der Nr. 1 Fehler beim Zeitmanagement?

Seiwert: Der Versuch, zu viel auf einmal zu tun und sich mit dringenden, statt wirklich wichtigen Dingen zu beschäftigen. Die Amerikaner sprechen von der „Tyranny of the Urgent“, die zur Hetz-Krankheit führen kann. Entscheidend ist jedoch genau das Gegenteilige: das Wichtige ist selten dringend, und das Dringende ist selten wichtig.

Was ist ein Zeitmanagement-Tipp, der viel zu häufig vernachlässigt oder übersehen wird?

Seiwert: Konsequent Prioritäten zu setzen: Erledigen Sie immer das Wichtigste zuerst, dann das zweitwichtigste, das drittwichtigste etc. – wir schaffen häufig nicht alles, was wir uns z.B. für den heutigen Tag vorgenommen haben, aber auf diese Weise stellen wir sicher, zumindest immer die wichtigsten Dinge erledigt zu kriegen.

Haben Sie eine feste Morgenroutine oder Rituale, um optimal in den Tag zu starten?

Seiwert: Meditation, Frühsport, Bewegung, Spaziergang mit dem Hund – je nachdem, wie ich den Tag bereits am Abend vorher geplant habe.

Auf „The cups of life“ sprechen wir auch über Beauty und Bücher. Haben Sie einen aktuellen Beauty- oder Buch-Tipp?

Seiwert: Ende Oktober 2016 erscheint die vollkommen überarbeitete und aktualisierte, dazu völlig neu illustrierte Neuausgabe unseres Welt-Bestsellers „Simplify your Life: Einfacher und glücklicher leben“ (zusammen mit Tiki Küstenmacher): Auch wer den Simplify-Klassiker schon besitzt oder kennt: die Neuausgabe lohnt sich wirklich!

Was können wir als nächstes von Ihnen erwarten?

Seiwert: Ein Buch, das die Metapher „Fußball“ im Kontext von Zeit benutzt, aber das kann noch ein, zwei, drei Jahre dauern: Kommt Zeit, kommt Buch ….

Wenn ihr mehr erfahren wollt schaut hier vorbei: www.Lothar-Seiwert.de

Advertisements