„Stillstand ist Rückschritt. Aufhören ist geistiger Tod!“ – Konfuzius

Es soll ja Menschen geben, die nicht gerne neue Dinge lernen. Das kann ich nur schwer nachvollziehen und halte es da eher wie mein Freund Konfuzius. Mein Job macht mir deshalb Spaß, weil es in der online Welt jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt. Doch erst in den letzten Monaten habe ich so richtig begriffen, dass man durch das Internet so richtig schlau werden kann und das ganz oder fast für umsonst. Klar, dass ich euch hier meine interessantesten Entdeckungen vorstellen möchte:

Coursera

Coursera ist eine Bildungsplattform, welche das Angebot an online Kursen verschiedener Universitäten zusammenfasst und anbietet. Das reicht von Sprachen bis Mathe über Informatik und vieles mehr. Ich beginne zum Beispiel nächste Woche mit dem Kurs „Introduction to Marketing“. Der Vorteil ist, dass die Inhalte der Kurse häufig über Videos vermittelt werden. Diese kann man sich am PC oder über die App anschauen. Ich lade mir die Videos zum Beispiel immer herunter und schaue sie mir auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn an! Der Nachteil ist jedoch, dass alle Kurse nur auf englisch angeboten werden. Mir persönlich macht das nichts aus, aber wenn man Schwierigkeiten mit der Sprache hat, ist es sehr schade, denn man verpasst einige richtig interessante Inhalte.

Die Teilnahme an den Kursen ist übrigens umsonst. Wenn man jedoch ein Zertifikat über die Teilnahme und das Bestehen des Tests haben möchte, muss dies bezahlt werden.

CrashCourse

Auf YouTube kann man tatsächlich mehr lernen, als den perfekten Lidstrich zu ziehen (obwohl das auch ein erstrebenswertes Ziel ist!). Die Brüder Hank und John Green machen als Vlogbrothers seit 2007 Youtube Videos und sind z.B. die Erfinder der VidCon. Außerdem ist John Green kein anderer als der Autor zahlreicher Young-Adult Bestseller wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ oder „Margos Spuren„. Mit CrashCourse haben sie sich mit anderen Youtubern zusammengetan und ein Angebot geschaffen, dass ähnlich wie die Sendung mit der Maus verschiedene Themen aufgreift und erklärt. Da gibt es zum Beispiel Videos zu Literatur, Astromonie, Biologie, Chemie und viele Weitere.

Podcast Hardcore History

Ugh, Geschichte… Wenn es euch genauso geht wie mir, wart ihr in der Schule kein großer Fan des Fachs Geschichte. Ich glaube, wenn man gerade mal 13 oder 14 ist, hat man manchmal gar keinen Sinn oder Interesse daran, was vor 50, 100 oder noch mehr Jahren geschehen ist. Man kann es im Gegenteil kaum erwarten, dass die Zukunft kommt, man 18 ist und die Schule endlich vorbei. Dan Carlin vom Hardcore History Podcast schafft es aber irgendwie Geschichte so zu erzählen, dass man zuhören muss. Auch wenn sich das jetzt schrecklich kitschig anhört: Er lässt Geschichte wieder aufleben und macht sie greifbar. Sehr zu empfehlen ist (wenn man volljährig und hart im Nehmen ist) Wrath of Kahn. Die Geschichte rum um Dschingis Khan. Leider gibt es diesen Podcast auch wieder nur auf englisch.

Wenn ihr gerne Podcasts hört und ein paar, sehr gerne auch Deutsche empfehlen könnt, dann immer her damit!

Advertisements