Wenn man sich dazu entschließt, nur noch Kosmetik Produkte zu kaufen die 1. Tierversuchsfrei und 2. Vegan sind, hat man es besonders bei Mascaras nicht leicht. Eine gute vegane Mascara zu finden, ist wirklich eine Herausforderung. Dabei reden ich von den Mascaras die auch als Vegan deklariert sind. Ich habe von P2, Essence und auch Catrice Mascaras, die durch Überprüfung der Inhaltsstoffe wohl „Vegan“ sind. Allerdings kann man sich da nie 100 % Sicher sein. Denn bei vielen Inhaltsstoffen kann nicht immer genau die Herkunft nachgewiesen werden. Deswegen teste ich ab und an Mal Mascaras die auch als Vegan deklariert sind. Zwei möchte ich euch heute vorstellen:

vegane Mascara

 

Zum einen die Alverde Nothing but Volume (schwarz) und die Alverde Eye Catcher (grün). Es sind beide schwarze Mascaras und als Vegan deklariert. Gekostet haben sie um die 3 €, soweit ich mich recht entsinne. Also Geld technisch kein allzu großer Verlust 😉 Und leider haben mich beide enttäuscht. Sie geben kaum Farbe ab und tuschen auch kaum die Wimpern. Ich muss dazu sagen, dass ich meine Wimpern gerne kräftig getuscht mag. Das ist nicht jedermanns Geschmack, aber für ich sind Augen, also auch Wimpern, so wichtig und deswegen lieber etwas mehr als zu wenig! 🙂 Deswegen sind diese Mascaras gar nichts für mich. Man hat das Gefühl, als würde man Wasser auf die Wimpern geben. Also es ist kaum ein Unterschied zu sehen, obwohl die dicken Borsten mir Hoffnung gegeben haben.

20140520_145225

 

Die Alverde Eye Catcher (unten im Bild) ist da noch ein klitze, kleines bisschen besser. Sie ist nicht ganz so flüssig und gibt ein wenig mehr Farbe ab. Aber von großen, langen, voluminösen und dichten Wimpern, kann man bei den beiden Mascaras leider nur träumen.20140520_145353

Falls ihr noch eine gute vegane Mascara kennt, dann bin ich für jeden Tipp dankbar! Denn diese beiden Mascaras sind leider ein klares

NAY

 

Advertisements